Abschlussveranstaltung Projekt "Lebenswelt"

Am 13. März fand die Abschlussveranstaltung des 13. Jahrganges des Projektes “Lebenswelt” am Agricolagymnasium statt.  Als Anerkennung für die in den zurückliegenden Monaten geleistete Arbeit wurden an 9 Mädchen und 3 Jungen Zertifikate überreicht. 
Neben den erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren auch die stellvertretende Schulleiterin des  Agricolagymnasiums, Frau Sengewald, Frau Rutkowski als Vertreterin der Stadt Hohenmölsen, und Herr Lorenz sowie Herr Wetzel vom SV Großgrimma anwesend. 
4 Schülerinnen aus den 8. Klassen verfolgten interessiert das Geschehen, um sich mit den Zielen des Projektes vertraut zu machen. Sie erlebten, wie die Mädchen und Jungen freudvoll über ihre Erlebnisse sprachen. 
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer präsentierten ihre Erfahrungen und Eindrücke, die sie beim selbständigen Arbeiten in Kindereinrichtungen, Pflegeheimen oder Sportvereinen im Burgenlandkreis gemacht haben. Dabei kam zum Ausdruck, dass die unterschiedlichen Erfahrungen und Beobachtungen dazu beitrugen, die Rolle der sozialen Arbeit neu zu bewerten. Viele der Projektteilnehmer*innen fanden das Miteinander im Team, das Lob der Angestellten und die Dankbarkeit der Menschen in den sozialen Einrichtungen sehr gut. Diese Wertschätzung hatten sie so noch nicht erlebt. Deshalb werden sich diese Erfahrungen auch positiv auf das Miteinander in der Schule auswirken. 
Die Resonanz unter der Schülerschaft und in den Einrichtungen ist sehr positiv. Insgesamt herrscht ein respektvoller Umgang gegenüber hilfsbedürftigen Personen und auch gegenüber den Angestellten der Einrichtungen. 
Danke an alle Einrichtungen im Burgenlandkreis, die jedes Jahr unsere Jugendlichen aufnehmen und ihnen so einen Zugang zu sozialem Engagement ermöglichen. 

K. Göbke / H. Strobach 
Projektleiterinnen