Schüleraustausch mit der Bretagne 04.2017

Schüleraustausch mit der Bretagne

24. – 29. April 2017

Als wir nach der langen Anreise endlich am Nachmittag in Lanmeur ankamen, waren alle aufgeregt und neugierig. Wir wollten endlich wissen, wer unser Austauschschüler und wie die Gastfamilie ist. Den restlichen Tag konnte man sich mit der Familie vertraut machen und sich mit seinem „correspondant“ anfreunden.

Am nächsten Tag ging es für uns in die Stadt Morlaix. Wir genossen eine kleine Führung durch die Stadt, hatten aber zwischendurch auch mal Freizeit, um uns umzuschauen. Besonders faszinierend war das alte Aquädukt. Am Nachmittag sind wir noch zu den „Monts d’Arrée“ gefahren und haben eine kleine Wanderung gemacht.

Am dritten Tag unternahmen wir einen Ausflug an das Meer. Strandsegeln stand auf dem Programm und alle hatten sehr viel Spaß. Doch leider hat das Wetter nicht bis zum Schluss mitgespielt und wir wurden alle dreckig und nass, sodass wir das Strandsegeln am Ende abbrechen mussten.

Am Donnerstag erfolgte der Besuch der Stadt Lannion. Dabei sollten wir ein Quiz ausfüllen, indem wir Passanten befragen. Wir hatten aber auch Freizeit, um uns die Stadt in Ruhe anzuschauen. Am Nachmittag sind wir dann noch an einen wunderschönen Strand mit riesengroßen Felsen gefahren und haben die unglaubliche Aussicht genossen. Am Freitag, dem letzten Tag, haben wir noch ein bisschen hospitiert und mussten dann leider schon wieder nach Hause fahren.

Insgesamt war es für alle eine schöne und erlebnisreiche Woche. Wir haben uns sehr gut mit den französischen Austauschschülern verstanden und freuen uns auf ihren Gegenbesuch im September 2017.

 

Florian Marzec, 9b