Der Schulgarten lebt...

Der Schulgarten lebt im Agricolagymnasium

Ende April 2017 haben alle Schüler der Klasse 8b kräftig mit angepackt, um an dem neuen UNESCO – Projekt „Schulgarten“ zu arbeiten. Zum Glück haben wir nicht nur Hilfe von unseren Lehrerinnen, Frau Hartig und Frau Wiederhold bekommen, sondern auch von Herrn Christian Puschner, Gymnasiallehrer aus Baden-Württemberg, der uns sehr unterstützt und dieses Projekt zugleich geleitet hat. Unser Ergebnis kann sich blicken lassen: Wir haben es geschafft, ein Beet, zwei kleine und zwei große Hochbeete, zwei Bäume und als Herzstück unsere Kräuterspirale zu errichten und natürlich zu bepflanzen. Zusätzlich sind wir auch künstlerisch kreativ geworden. Das Basteln von Windlichtern mit selbst gesammelten Naturmaterialien durfte nicht fehlen. Als Stärkung nach getaner Arbeit gab es für jeden eine Bockwurst auf die Hand. Im Laufe des Tages kam aber nicht nur zum Vorschein, dass wir alle gut anpacken können, wenn es darauf ankommt, sondern wir konnten zugleich auch unsere Teamfähigkeit in der Klassengemeinschaft unter Beweis stellen.

Wir bedanken uns bei allen, die dieses spannende Projekt mit uns gemeinsam zum Leben erweckt und gestaltet haben und hoffen, dass alle Teilnehmer sowie Schülerinnen und Schüler des Agricolagymnasiums genauso viel Freude wie wir an unserem neuen Schulgarten haben werden.

Weiterhin danken wir für die aktive Unterstützung mit Materialien zum Bau der Kräuterspirale und der Hochbeete

  • Herrn Udo Erler vom Bauer Baumaschinenhandel Weißenfels
  • Herrn Matthias Krüger vom GALA – MIBRAG – Service Profen
  • Herrn Heiko Rach von der MIDEWA Wasserversorgungsgesellschaft in Mitteldeutschland.

Finanzielle Unterstützung erhielten wir

  • vom Bürgermeister der Stadt Hohenmölsen, Herrn Haugk
  • von der Kreissparkasse des Burgenlandkreises.

Auch Ihnen ein großes Dankeschön.

Annika Windisch, Friederike Bach

Schülerinnen der Klasse 8b