Projekt Lebenswelt

Seit Beginn des Schuljahres 2006/2007 engagierten sich Schülerinnen und Schüler des Agricolagymnasiums Hohenmölsen für andere Menschen - und das freiwillig! In Ihrem Projekt "Lebenswelt" treten sie in direkten Konkakt mit Menschen, die "anders" sind. Sie betreuen behinderte Menschen, unterstützen Schüler der 5. und 6. Klassen bei den Hausaufgaben oder im Förderunterricht, sind beliebte Spielpartner in Kindergärten und wecken das naturwissenschaftliche Interesse der Kleinen mit anschaulichen und kindgerechten Experimenten. Andere wiederum betreuen Ältere in Pflegeheimen, leiten Kindersportgruppen oder helfen in Krankenhäusern.
Mit "Lebenswelt" wird das Ziel verfolgt, Jugendlichen einen Zugang zu sozialem Engagement zu ermöglichen. Über den Zeitraum von einem halben Jahr suchen sie einmal wöchentlich in ihrer Freizeit und unentgeltlich eine soziale oder sozialkulturelle Einrichtung in ihrer Nähe auf und beschäftigen sich auf vielfältige Weise mit Menschen, die in der Regel nicht Bestandteil der Alltagswelt Jugendlicher sind. Damit wird den jungen Menschen ein verantwortungsvoller, sozialer und toleranter Umgang mit verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen näher gebracht.
Zur Vorbereitung der Jugendlichen finden verschiedene Workshops statt, in denen die Projektteilnehmer in Rollenspielen Kommunikationsfähigkeit, Konfliktbewältigung und Teamarbeit üben und damit wichtige Inhalte des Projektes kennen lernen.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können eigene Ideen in den Alltag ihrer Einrichtung einbringen und bauen durch das Engagement ihre sozialen Fähigkeiten aus. Durch den zum Teil sehr persönlichen Kontakt mit Behinderten, Senioren oder auch Kindern erweitern die Jugendlichen ihren Erfahrungshorizont. Sie erfahren hautnah, was soziales Engagement bedeutet.

In den letzten fünf Schuljahren haben insgesamt 216 Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 bis 12 am Projekt "Lebenswelt" teilgenommen. Zwei Betreuungslehrerinnen (Frau Beckert, Frau Steinbach) übernahmen die pädagogischen Betreuung vor Ort, d.h. Vereinbarungen mit den Kooperationspartnern abschließen, Besuche während der Tätigkeit und abschließende Evaluation durchführen. Weitere soziale Einrichtungen wurden gewonnen, wie Kinderheime und Altenpflegeheime, sogar über Ländergrenzen hinaus in Sachsen. Unterstützt werden die Lehrerinnen derzeit durch zwei engagierte Schülerinnen der 11. Klasse, Annemarie Kersten und Lisa Kersten. Anfang März gewann das Projekt bei der Aktion "Fair bringt mehr" der Volks- und Raiffeisenbanken den ersten Preis.

Cornelia Beckert
Projektleiterin Lebenswelt
Agricolagymnasium Hohenmölsen

 

5 Jahre Projekt „Lebenswelt“ am Agricolagymnasium Hohenmölsen

Bisher nahmen 216 Schülerinnen und Schüler am Projekt "Lebenswelt" teil und übernahmen Verantwortung. Für ihr besonderes Engagement bei der Betreuung kleinerer Kinder in Kindertagesstätten und die Hilfe für ältere Menschen in Seniorenheimen bekommen sie immer mehr Anerkennung. Dass bei diesem Projekt die Jugendlichen selbst viel für sich gewinnen wurde bei der Abschlussveranstaltung deutlich.
 

►weiterlesen

►Bilder von der Abschlussfahrt 2012